BE28 – Wie wäre ein sozialer Kurznachrichtendienst bei dem JEDER Post auf der Blockchain „gefreezed“ wird und damit bares Geld kostet? Würde dafür auch monatlich zahlen.

Wir haben das Problem der Überschwemmungen von Fake Accounts und Spam. Wieso also nicht jeden Post oder E-Mail etwas kosten lassen?

Ganz einfach, bislang gibt es das alles umsonst, warum soll ich dann dafür zahlen? Also muss ein Mehrwert geschaffen werden. Da setzt die Idee an. Ich bekomme relativ dokumentensichere unveränderliche Posts und E-Mails, die eine rechtliche Verbindlichkeit darstellen können. Dafür bin ich auch bereit eine Gebühr zu entrichten und mich zu verifizieren.

Möglich macht das die Blockchain, auf der solche Contacts hinterlegt werden können. Zudem ist es für institutionelle Nutzer der Austausch fast auf Niveau eines realen Treffens äußerst attraktiv.

Die Idee einer Plattform mit eben diesen dokumentierten, verifizierten und aufgrund von des Aufwands der Hinterlegung in der Blockchain zu bezahlenden Whitebox die vorerst Kurznachrichten und Persönliche Unterhaltungen in Form von E-Mail ähnlichen Persönlichen Mitteilungen, weißt klare Vorteile aus.

Sehr im Vordergrund steht hier auch die Vermeidung von unüberlegten, ungeahndeten und überbordenden Posts in Plattformen wie Twitter etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert